Mehr neue Anpflanzungen im Volkspark

Von Eckhard Freuwört – Lauenau

Im alten Volkspark (vor dem Heilmann’schen Abholzwahn von 2011) haben meine Kinder dort noch spielen und erste Naturerfahrungen sammeln können und das war auch sehr gut so. Der neue Entwurf gefällt mir im Großen und Ganzen. Allerdings beinhaltete der alte Volkspark noch einen Maronenbaum und weitere, zum Parisiusweg hin gelegene, kleine Süntelbuchen sowie Haselnuss-Sträucher am Weg.

Es wäre zu begrüßen, wenn so etwas wieder angepflanzt werden würde. Z. Zt. ist der Volkspark ein Hundeklo ohne großen Wert für Lauenau und insofern wäre Heilmanns Aktion, den Volkspark nach dem Vorbild einer algerischen Steinwüste “naturnah” für den Boule-Verein umzugestalten, nur der nächste, konsequent-logische Schritt seines früheren Amoklaufs. Das muss doch nicht sein! Übrigens: Als früher noch reichlich Grünzeug dort wuchs, da war die Fläche nicht annähernd so matschig wie heute!